• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Termine

Okt
2

02.10.16 13:15 - 15:00

Okt
9

09.10.16 15:00 - 17:00

Okt
16

16.10.16 15:00 - 17:00

Aktueller Spieltag

Sonntag: 25. Sept. 2016 / 15:00 Uhr

tsvgrasellenbach 3:1 sghuettenfeld
TSV 09 - SG Hüttenfeld

TSV - Webcam

Letzte 2 Stunden

Das ist nichts für schwache Nerven

TSV Gras-­Ellenbach gewinnt ein starkes Spiel gegen die SG Hüttenfeld und nähert sich der Tabellenspitze der Kreisliga C

sghuettenfeldEin Spitzenspiel auf hohem Niveau sahen die Zuschauer beim 3:1­-Heimsieg des TSV Gras-­Ellenbach in der Fußball-­Kreisliga C gegen die SG Hüttenfeld. In einer trotz der Wärme kampfbetonten und läuferisch sehr starken Partie fuhren die Einheimischen zum Schluss einen verdienten Sieg ein. Allerdings blieb es bis zur letzten Minute spannend, als Kapitän Schäfer erst in der Nachspielzeit den Zwei­Tore­Abstand wieder herstellte. Denn acht Minuten vor Schluss war die SG noch einmal auf 2:1 herangekommen. „Da war Feuer drin“, sagte TSV-­Pressewart Thorsten Gleich. „Eine tolle Begegnung für die Zuschauer“, hob er hervor. Viele Chancen auf beiden Seiten wurden erst ab Mitte der zweiten Hälfte verwertet ­ aber dann in einer Art und Weise, dass die Begegnung nichts für schwache Nerven war. Mit dem Sieg setzt der TSV seinen Höhenflug fort und liegt nur noch zwei Zähler hinter dem Tabellenführer.

TSV 09 Gras-­Ellenbach: Freudenberger, V. Gavrila, Jirat (48. Jirat), Mera, Schmitt, Sauer, Schäfer, Camber (75. Steinmann), Scheuermann (70. Trautmann), Sauter, Wolf.

Tore: 1:0 Sauer (62.), 2:0 Mera (80.), 2:1 Rhein (82.), 3:1 Schäfer (93.)

Quelle: Odenwälder Zeitung

TSV Gras-Ellenbach - SG Hüttenfeld

Domenik Schäfer will mit dem TSV Gras-Ellebach den Aufwärtstrend gegen Hüttenfeld fortsetzen

16 09 23 schaeferNach den „Anti­-Kerwe-­Maßnahmen“ unter der Woche zeigt sich TSV-­Spielertrainer Ronny Sauer überzeugt davon, dass seine Jungs am Sonntag wieder topfit sein werden. Denn die hatten den Auswärtssieg bei Gronau am Wochenende kräftig gefeiert. Sauer freute sich „über den sehr guten Trainingsbesuch“. Der zeigt ihm, dass die Elf „weiß, worum es geht“. Nachdem der Kader beim Heimspiel bis auf wenige Ausnahmen ziemlich komplett sein wird, möchte Sauer natürlich gerne die drei Punkte behalten. Allerdings wird der TSV den Hüttenfeldern „mit dem nötigen Respekt gegenübertreten“. Denn die haben schon gute Ergebnisse abgeliefert und für Aufsehen in der C-­Liga gesorgt.

Quelle: Odenwälder Zeitung

4:3 noch nach 0:2­-Rückstand

TSV Gras­-Ellenbach überrascht die SG Gronau

Dem TSV Gras­-Ellenbach gelang, was vorher noch keiner in dieser Runde in der Fußball Kreisliga C geschafft hat: Mit 4:3 gewannen die Überwälder beim heimstarken SG Gronau. Und das auch noch direkt vor der Kerwe im Nibelungendorf. Mit dem Sieg ist der TSV darüber hinaus zumindest bis Sonntag Tabellendritter.

Das Team um Spielertrainer Ronny Sauer bewies in einer kampfbetonten Partie mit acht gelben Karten, einer gelb­roten und zwei roten aufs Neue tolle Moral: Aus einem 0:2-­Rückstand machten die Überwälder einen Sieg. Welch ein Glück, dass der zuvor angeschlagene Boris Camber doch spielen konnte: Denn er drehte die Begegnung kurz vor und nach der Pause quasi im Alleingang und sorgte mit drei Treffern in Folge, darunter zwei sehenswerten Weitschüssen in den Winkel, für die zwischenzeitliche Führung.

„Wir waren kämpferisch und spielerisch vor allem nach der Pause sehr stark“,

Weiterlesen

Gras-­Ellenbach will Kerwe feiern

SG Gronau - TSV 09 Gras-Ellenbach (19:00 Uhr)

sggronauWenn am Wochenende in Gras-­Ellenbach Kerwe gefeiert wird, dann will sich der TSV heute bei der SG Gronau so präsentiert haben, dass mindestens ein Punkt herausspringt. Denn Spielertrainer Ronny Sauer weiß, dass die SG auf ihrem Rasenplatz zuhause eine Macht ist. Mit dieser Tatsache sahen sich die Gäste schon in der vergangenen Saison konfrontiert. Allerdings will sich Sauer davon nicht beeindrucken lassen. Denn er weiß um die Stärke seiner Elf, die aktuell „durch drei Siege in Folge Rückenwind hat“. Mera, Wolf, Trautmann und Manuel Günl werden definitiv fehlen. Die angeschlagenen Camber und Kunkel fahren zwar mit, ihr Einsatz ist aber fraglich.

Quelle: Odenwälder Zeitung

Schon zur Pause ist die Partie für den TSV gelaufen

Gras­-Ellenbachs Spielertrainer Ronny Sauer trifft drei Mal beim 5:2 in der Kreisliga C gegen den SV Schwanheim

Da hatte wohl einer was gutzumachen: Eine Woche nach seiner gelb­roten Karte im Derby bei Hammelbach schoss Spielertrainer Ronny Sauer mit drei Toren den TSV Gras-­Ellenbach fast im Alleingang zum 5:2-­Sieg in der Fußball­-Kreisliga C gegen den SV Schwanheim. „Das Ergebnis ist hoch verdient“, meinte Pressewart Thorsten Gleich. Obwohl er anmerkte, dass Schwanheim überraschend gut nach vorn spielte. Allerdings war der TSV „besser, präsenter auf dem Platz“ und dominierte das Spiel. Die Chancenverwertung war dieses Mal bei den Überwäldern sehr gut. Womit die Partie zur Pause gelaufen war. In der zweiten Hälfte hatte der SV nichts mehr entgegenzusetzen. „Die waren platt“, sagte Gleich. Nach nun drei gewonnenen Begegnungen in Folge will der TSV diese Serie fortsetzen, wenn man schon am Donnerstag in Gronau antreten muss.

TSV Gras-­Ellenbach: Freudenberger, Kunkel (46. Trautmann), Jirat, Mera, Schmitt, Sauer (72. Scheuermann), Schäfer, Camber, Bihn, Sauter (66. Martin Günl), A. Gavrila

Tore: 1:0, 2:0 Sauer (9./11.), 2:1 Müller (15.), 3:1 Camber (20.), 4:1 Bihn (31.), 4:2 Büttner (42.), 5:2 Sauer (56.)

Quelle: Odenwälder Zeitung

„Der Derbysieg hat der Moral gut getan“

TSV Gras­-Ellenbach wird in der Kreisliga C den Letzten aus Schwanheim nicht unterschätzen

16 09 09 derbysieger„Wir wollen unsere zwei Siege hintereinander jetzt zuhause vergolden“, gibt GrasEllenbachs Spielertrainer Ronny Sauer als Prämisse für die Heimbegegnung am Sonntag (15 Uhr) in der Fußball­Kreisliga C gegen den Tabellenletzten SV Schwanheim aus. Wobei für ihn nicht der Tabellenplatz des Gastes zählt.

Angepeilt wird dennoch der dritte Sieg in Serie, um die beiden Niederlagen zu Beginn der Runde vergessen zu machen. Zupass kommt Sauer dabei, dass fast das komplette Team mit an Bord ist. Nur Steinmann und Manuel Günl werden fehlen. „Der Derbysieg hat der Moral der Truppe gut getan“, hebt der Spielertrainer hervor. „Die Jungs haben sich jetzt endlich auch für die guten Trainingsleistungen belohnt.“ Im Training dieser Woche legte er noch einmal Wert aufs Defensivverhalten und das Umschalten in die Offensive.

Quelle: Odenwälder Zeitung

Ronny Sauer muss einen ausgeben

Gras-­Ellenbachs Spielertrainer fliegt in der 55. Minute vom Platz, seine Mannschaft gewinnt das C-­Liga-­Derby in Hammelbach aber dennoch mit 2:1

16 09 05 suna„Hey, hey, Derbysieger“, schallte es noch lange über den Sportplatz. Allerdings nicht von den Einheimischen, der SG Hammelbach/Scharbach. Sondern von den Gästen, dem TSV Gras-Ellenbach. Der hatte seine knappe Führung in Unterzahl über die Zeit retten können, nachdem Luca Fiederlein in der 87. Minute einen kapitalen Torwartfehler von Yasin Suna zum 1:2 ausgenutzt hatte. Der Keeper passte ihm den Ball quasi auf den Fuß. Doch auch inklusive drei Minuten Nachspielzeit schaffte die SG nicht mehr den Ausgleich.

Der wäre auch nicht unbedingt verdient gewesen. Der TSV war schon in der 4. Minute durch ein Eigentor von Fabian Wiegand in Führung gegangen. Die Gäste gingen aggressiver auf den Ball, waren lauffreudiger, warfen sich engagiert in die Zweikämpfe ­ was aber mit dem Drängen der SG nach der Pause, das Spiel noch mal zu drehen, zu einigen Nickligkeiten auf beiden Seiten und häufigen Spielunterbrechungen führte. In der 55. Minute flog sogar TSV­-Spielertrainer Ronny Sauer mit Gelb-­Rot vom Platz. 

Weiterlesen

DERBYTIME !

„Seit zwei bis drei Wochen wird von nichts anderem geredet“

sghammelscharDie Fieberkruve vor dem Derby in der Kreisliga C zwischen der SG Hammelbach/Scharbach und dem TSV Gras­-Ellenbach steigt

„Alle sind voll im Fieber“, weiß Gras-­Ellenbachs Spielertrainer Ronny Sauer, dass das Ortsderby in der Fußball-­Kreisliga C am Samstag (16 Uhr) bei der SG Hammelbach/Scharbach eine ganz besondere Spannung in sich birgt. Auch wenn er als Wald-Michelbacher alles etwas nüchterner sieht. Da geht es ihm wie SG-­Trainer Klaus Arnold, der als Fürther im Überwald den Blick aufs Spielerische richtet und den verpatzten Saisonstart bemängelt. „Wenn man als Absteiger mit null Punkten und null Toren beginnt, besteht schon Gesprächsbedarf“, so Arnold. Die derbe Klatsche in Lampertheim stößt ihm immer noch sauer auf, „auch wenn die schon eine Klasse für sich sind“. Vor dem TSV und seinem Einsatzwillen hat Arnold gehörigen Respekt. Das war schon eine besondere Leistung, wie das TSV-­Team die Partie gegen Riedrode II noch mal drehte, erkennt der SG-­Coach nahtlos an. Er hofft, dass seine Elf motiviert ist zu punkten ­ gerade weil sich die Spieler auch untereinander kennen und deshalb der Ansporn noch mal so hoch ist. Natürlich möchte Arnold gerne endlich das erste Saisonspiel gewinnen. Aber aufgrund der bisherigen Flaute stapelt er tief und zeigt sich auch zufrieden, wenn endlich mal ein Punkt zuhause bleibt und Tore geschossen werden.

16 03 18 sauer„Seit zwei bis drei Wochen wird von nichts anderem geredet“, ist TSV­-Spielertrainer Sauer die Brisanz des Derbys klar. „Wir wollen nach unseren erstem Sieg nachlegen“, macht er die Marschrichtung klar. Gerade nach dem verpatzten Start mit zwei Niederlagen gibt es noch Nachholbedarf, betont Sauer. Der Fokus liegt dabei auf der Defensivarbeit, die auch in dieser Woche im Mittelpunkt des Trainings stand. „13 Gegentore in drei Spielen sind einfach zu viel“, bemängelt der Coach. Deshalb richtet er sein Augenmerk darauf, die Abwehr zu stabilisieren. Bis auf zwei Urlauber und einen Verletzten sind alle mit an Bord.

Quelle: Odenwälder Zeitung

Ronny Sauer schießt Gras­-Ellenbach zum ersten Saisonsieg

TSV Gras-­Ellenbach - SG Riedrode II 5:4

Aufatmen in Gras­-Ellenbach: In letzter Minute entschied der TSV das Spiel gegen die SG-­Reserve durch einen Treffer von Spielertrainer Ronny Sauer für sich und brachte die erste Führung in der Partie über die Ziellinie zum ersten „Dreier“ der Saison (90). Mit dem ersten von insgesamt drei Toren schoss Dominik Wiegand die Gäste aus kurzer Distanz zunächst in Front (25.). Mit einem 18-­Meter­ Schuss markierte Mera den Ausgleich (38.), dennoch lag sein Team prompt wieder zurück, als Alimi per Alleingang das 2:1 für die Gäste erzielte (39.).

Weiterlesen

TSV Gras­-Ellenbach hofft auf Punkte

TSV Gras­-Ellenbach - SG Riedrode II

sgriedrodeNach zwei Auftakt­Niederlagen will der TSV unbedingt punkten. Allerdings ist Pressewart Thorsten Gleich klar, dass dieses Vorhaben keine leichte Aufgabe sein wird. Denn mit der SG Riedrode II stellt sich eine Mannschaft vor, die er zu den Favoriten zähl. Die Spieler ziehen weiterhin sehr gut im Training mit, sagte Gleich. Es seien immer um die 18 bis 20 Akteure präsent, „die ein Erfolgserlebnis verdient haben“. Zwei oder drei Spieler sind am Sonntag noch in Urlaub. Die Abwehr muss verstärkt werden, denn fünf Gegentreffer im Heimspiel gegen Lorsch II seien einfach zu viel gewesen, betonte Gleich.

Quelle: Odenwälder Zeitung